Planung

Der Wärmeversorgung von Großräumen und Hallen liegen spezifische Anforderungen zu Grunde, die sich zum einen aus bautechnischen Rahmenbedingungen und zum anderen aus nutzungsabhängigen Gegebenheiten zusammensetzen. Dabei muss beachtet werden, dass der Wärmebedarf in Aufenthaltsbereichen größer ist, als z.B. in Lager- oder Maschinenparkbereichen.

Planungsbeispiele verschiedener Hallenabmessungen

Hallenmaße: 95m x 28m x 9m (6x U-Gerät je 15m)

Geschuldet Ihrer kompakten Bauweise, sowie des niedrigen Gewichts können die Strahlungsheizungen an fast jeder Konstruktion montiert werden. Dabei wird durch die hohe Aufhängung keine Grundfläche für z.B. einen Heizungsanschlussraum beansprucht. Die Installation ist modular und erfordert lediglich die Erdgaszuleitung, einen Stromanschluss, einen Überwachungs- und Regelungsanschluss und den Anschluss an eine Abgasanlage.

Hallenmaße: 52m x 22m x 8m (1x U-Gerät 42m)

Wichtig ist, dass das Heizsystem möglichst viel Planungsspielraum für den Kunden bietet. Es gibt Fälle, in denen spielen vorrangig gestalterische Aspekte eine Rolle (z.B. bei Ausstellungshallen, Kirchen, Konzerthallen etc.). In dem Fall ist es wichtig, dass sich das Heizsystem möglichst homogen und unabhängig seiner eigentlichen Funktion in die Raumgestaltung integriert. Die Vergangenheit hat deutlich gezeigt, dass die Erdgas-Strahlungsheizung diesen Anforderungen mehr als gerecht wird. Deshalb sollte bei Neu- oder Umbau primär geprüft werden, ob der Einbau einer Strahlungsheizung die effizienteste Lösung zur Beheizung Ihrer Halle darstellt.

Hallenmaße:
30m x 25m x 5m (Ringsystem umlaufend 60m)
Hallenmaße:
25m x 20m x 6m (U-Gerät 12m, Ringsystem 36m)
Hallenmaße:
24m x 18m x 12m ( 2x U-Gerät 8m, 1xU-Gerät 12m)

Die individuelle und unabhängige Beratung ist gerade in der Planungsphase wichtig, denn die Folgen einer falschen Beratung und Planung sind vielfältig. Angefangen mit unnötigen Mehrinvestitionen, über vermehrten Krankenstand der Mitarbeiter oder Ausfall von Maschinen durch Fehltemperierung, bis hin zu einem vorzeitigen Defekt der eingesetzten Wärmequelle.Da wir auf die Planung und den Einbau von Dunkelstrahlsystemen spezialisiert sind, projektieren wir nach Ihren Vorgaben die gesamte Auslegung und bieten Ihnen am Ende genau das, für Ihr Vorhaben, passende System an. Sie profitieren dabei von unserer langjährigen Erfahrung. Ein unschätzbarer Vorteil dabei ist, dass wir die “Tücken im Detail” kennen und gezielt vorsorgen können.

Auslegungsbeispiel verschiedener Hallenabmessungen

Hallenmaße:
40m x 24m x 12m
( 3x U-Geräte 12m)
Hallenmaße:
35m x 18m x 7m
( 1x U-Gerät 21m)
Hallenmaße:
30m x 12m x 6m und
15m x 12m x 6m (3x U 9m)

Maßgebende Größen für die Auslegung der Hallenheizung sind die Länge, Breite, First- und Traufenhöhe und die Art der Nutzung der Halle. Hohe Hallen erlauben z.B. größere Geräteleistungen und somit geringere Gesamtkosten pro kW installierter Leistung, bei geringerem Installationsaufwand. Andererseits gibt es dadurch Einschränkungen der Regelfähigkeit im Teillastbereich, wenn nur Strahler mit hoher Leistung installiert sind. Eine sinnvolle Planung lässt sich fast immer unter Zuhilfenahme der Wünsche und Bedürfnisse, sowie auf unseren langjährigen Erfahrungswerten erstellen. In unserem Kontaktformular haben Sie die Möglichkeit, Ihre Hallenmaße bereits einzutragen, so dass wir auf Grund der vorhandenen Daten ein unverbindliches Angebot erstellen können.

Hallenmaße:
25m x 16m x 7m
( 1x U-Gerät 18m)
Hallenmaße:
108m x 90m x 12m und 90m x 90m x 12m ( 18x U 36m)

Natürlich spielt der Preis, gerade wenn es um die Neuanschaffung eines Heizsystems geht, eine große Rolle. In diesem Punkt möchten wir all unseren Kunden ganz offen sagen: Lassen Sie sich nicht von fadenscheinigen Versprechungen und niedrigen Gerätepreisen “verführen”. Im Endeffekt kann sie die komplette Auslegung wesentlich teurer werden, wenn sie am falschen Ende sparen. Vielmehr sollten Sie in Langlebigkeit und Qualität investieren, was sich am Ende auch in niedrigeren Betriebskosten wiederspiegelt.